BlogSoftware

#Content: Technik richtig testen

Wie teste ich ein ­technisches ­Produkt auf seriöse Art? Muss ich dafür alle Funktionen ­ausprobieren oder reicht es aus, zu schauen, was mich selbst daran ­interessiert?


Warum das ­Thema ­wichtig ist Wer nicht seriös und nachvollziehbar testet, läuft Gefahr sich lächerlich zu machen oder wichtige Leute vor den Kopf zu stoßen. Ohne ­fundiertes Hintergrund-Wissen findest du zudem nur schwer ­seriöse Partner für ­Kooperationen.


Produkttests sind verlockend, weil viele Hersteller die Sachen gratis zu Verfügung stellen und du sie nach dem Test auch noch behalten darfst. Um an kostenlose Produkte zu kommen, haben sich Blogger eine ganze Reihe von Formaten ausgedacht, die alle unter der Kategorie „Produkttests“ laufen.

Dazu zählt etwa das „Unboxing“, also das Auspacken und die Inbetriebnahme der Geräte. Noch langweiliger sind „Hands-on“-Tests, bei denen jemand das Testobjekt vor die laufende Kamera hält und dies mit tiefgründigen Kommentaren, wie „Krasses Teil“ begleitet.



Dies wäre eine BU zum anschauen!

H1 Testüberschrift Testüberschrift

H2 Testüberschrift Testüberschrift

H3 Testüberschrift Testüberschrift

Andere Testformate geben sich spektakulärer und unterhaltsamer. So kann man zum Beispiel herausfinden, ob ein Mixer nicht nur Äpfel, Bananen und Nüsse, sondern auch iPhones zerkleinern kann. Wenn es klappt, war der Test nicht nur teuer, sondern das Video davon hat auch Chancen im Netz große Aufmerksamkeit zu bekommen. Zumindest sofern man selbst der erste war, der auf diese Idee gekommen ist.

Echte Tests Echte Tests

Echte Tests sind natürlich anders. Doch welche Kriterien müssen sie erfüllen, um seriös zu sein? Eins vorweg: Du musst nicht zur Stiftung Warentest werden, um etwas zu testen. Das erwartet niemand von einem Blogger.

Soll der Test aber ernstgenommen werden, sollte er ein paar Kriterien erfüllen: Du musst als Tester im Vorfeld sagen, welche Funktionen du bei einem Produkt überprüfen willst, also einen „Testparcous“ definieren. Um beim oben erwähnten Mixer zu bleiben – ich kann zum Beispiel sagen, dass ich testen will, ob ich damit Smoothies, Crushed Ice und Milchshakes machen kann. Wenn ich das – mit oder ohne Videoaufzeichnung – ausprobiert habe, muss ich die Testergebnisse nur noch zusammenfassen. Also etwa: „Milchshakes waren kein Problem. Bei Smoothies brauchte ich höhere Drehzahlen, da flog der Deckel weg und es hat anschließend eine Stunde gedauert die Küche zu reinigen. Auch für Crushed Ice ist das Gerät ungeeignet, weil der Motor zu schwach ist“.

Grundsätzlich gilt: Kritik ist OK, wenn sie durch die Testergebnisse begründet ist. Wenn du nicht negativ kritisieren willst, dann konzentriere Dich einfach nur auf die Frage: Für wen ist das Gerät geeignet? Die Antwort würde in diesem Fall lauten: „Eine tolle Maschine für alle, die Milchshakes lieben.“



Vorbereitung

Ganz wichtig ist, dass man das, was man testet, schon einmal mit einem vergleichbaren Gerät ausprobiert hat. Ich muss also etwa bei meinem Crushed Ice-Test im Vorfeld schon wissen, ob das mit solchen Mixgeräten überhaupt geht.

Wenn du Produkte testest, mit denen du vorher noch nie zu tun hattest, kannst du auch überprüfen, ob sie wirklich die Leistungen erbringen, mit denen sie auf der Packung, in der Produktbeschreibung, in Anzeigen oder in Werbespots angepriesen werden. Das Testen der versprochenen Leistung dann aber aufwändig werden. Du musst dann messen, die Geräte unter Umständen auseinander schrauben oder sie über eine längere Zeit sehr intensiv nutzen.

Willst du dich besonders gut auf einen Test vorbereiten, hilft eine Recherche in Verbraucherportalen, bei den Produktbewertungen von Amazon oder in den sozialen Medien. Da darf man zwar nicht alles glauben, was man liest, aber man bekommt eine Idee davon, was andere Leute mit den Geräten so machen und was sie von der Funktionalität erwarten.

Um richtig glaubhaft zu sein, sollte der Test am besten auf Video dokumentiert werden. Das geht natürlich nicht immer, aber wenn du ein solches Video machst, schafft das für deine Follower Transparenz und die wiederum wertet deine Beiträge auf.

Show More

Schreibe einen Kommentar

Close